Die Elisabethkirchengemeinde

Karte der Elisabethkirchengemeinde mit den Bezirken I, II und III (Karte: Lutz Münzer)

Die evangelische Elisabethkirchengemeinde zu Marburg (Bundesland Hessen), benannt nach der Heiligen Elisabeth, hat insgesamt 4867 Mitglieder aller Altersgruppen und teilt sich ab Januar 2004 in 3 Gemeindepfarrstellen, vormals 4, auf. Diese werden von Pfr. Achim Ludwig (Pfarrbezirk I), Pfr. Bernhard Dietrich (Pfarrbezirk II) und Pfr. Ralf Hartmann (Pfarrbezirk III) betreut.

Ab Februar 2009 ist die ½ Besucher-Pfarrstelle von Pfrin. Dr.Anna Karena Müller besetzt worden. Die Besucherpfarrstelle wurde eingerichtet für die (auswärtigen) Gäste unserer Elisabethkirche (Touristen/innen, Pilger/innen) und deren besondere Anliegen, sowie um die zahlreichen kulturellen Veranstaltungen an unserer Kirche zu planen und durchzuführen.

Natürlich ist die Besucherpfarrerin auch eingebunden in die Gottesdienste in unserer Kirche.

Außerdem ist der Probst des Sprengels "Mbg-Waldeck", Helmut Wöllenstein, an der Elisabethkirche zu Hause.

Die Gottesdienste und Amtshandlungen (Taufen, Trauungen, etc.) der Gemeinde finden in der Elisabethkirche, der Michaelskapelle, der Ortenbergkapelle und im Missionshaus Waldtal statt.

Die vielfältigen Gemeindeaktivitäten dagegen sind nicht nur auf erstere 4 Gebäude und das Martin-Luther-Haus beschränkt, sondern finden auch in anderem Rahmen statt.

Über die Mitarbeiter und die Arbeit des Kirchenvorstandes finden sie hier lesenswertes. Die Kirchenmusik nimmt einen breiten Raum ein, und bereichert das Gemeindeleben. In einem eigenen Bereich finden Sie dazu viel Anregendes.

Die Jüngsten der Elisabethgemeinde finden einen Unterschlupf im Martin-Luther-Haus in Form einer integrierten Kindertagesstätte.Sie stellt sich Ihnen hier vor. Mehr >>

Eine weitere Kindertagesstätte, das Julienstift, findet man im Leckergäßchen 1. Mehr >>

Eine kleine Übersicht zu allen Gemeinde-Einrichtungen, u. a. sind dort die Ansprechpartner und etwaige Besonderheiten vermerkt, finden sie unter dem Link Einrichtungen.