Konfirmandenunterricht und Konfirmation

Empfang des Konfirmationssegen: "Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist gebe dir seine Gnade, Schutz und Schirm vor allem Bösen, Stärke und Hilfe zu allem Guten, dass du bewahrt werdest zum ewigen Leben."

In der Konfirmandenarbeit begleitet die christliche Gemeinde ihre Konfirmandinnen und Konfirmanden auf Ihrem Weg des Erwachsenwerdens im Glauben.

Was mit der Taufe beginnt, wird in der Konfirmation bekräftigt. Junge Menschen können in der Konfirmandenzeit den christlichen Glauben näher kennenlernen und bei der Konfirmation das erste mal ihr eigenes "Ja" dazu sagen.

Der Konfirmandenunterricht in der Elisabethkirchengemeinde dauert 1 Jahr. Er beginnt Anfang Mai und geht bis zur Konfirmation zwei oder drei Wochen nach Ostern.

Elternabend

Im März lädt die Kirchengemeinde zu einem Elternabend zur Anmeldung ein. Alle Jungen und Mädchen, die in der 7. Klasse sind, sind zur Teilnahme eingeladen.

Aktuelle Konfirmandengruppe

Bilder und Berichte zur aktuellen Konfirmandengruppe finden Sie hier

Regelmäßige Treffen

In der Regel trifft sich die Konfirmandengruppe dienstags um 15 bis 16.30 Uhr zur Konfirmandenstunde im Martin-Luther-Haus in der Johannes Müller Straße 1. Zu den klassischen Themen die dort behandelt werden gehören: Gottesdienst, Bibel, Kirchenjahr, Taufe, Abendmahl, 10 Gebote, Tod, Sterben und was man hoffen kann, Gebet, Jesus, Glaubensbekenntnis ... Jedes Treffen am Dienstagnachmittag beginnt wie ein Gottesdienst mit Psalm, Gebet und Lied. Auf diese Weise lernt die Gruppe ein Repertoir von Liedern queer durch das Kirchenjahr kennen.

Kennenlerntag

Anfang Mai beginnt der Unterricht mit einem Kennenlerntag am Samstag. Sich untereinander Kennenlernen und die Gemeinde mit ihren verschiedenen Orten kennenlernen. Darum geht es. Siehe Bericht und Bilder

Kirchenübernachtung

Vor den Sommerferien gibt es einen weiteren Höhepunkt mit einer Kirchenübernachtung. Dabei geht es nicht nur um das Übernachten in der Elisabethkirche, sondern auch um das Kennenlernen der Kirche. Was ist Kirche? Am Beispiel Dietrich Bonhoefers und Elisabeths tauchen die Konfirmanden an diesem Abend in die Kirchengeschichte ein. Unter dem Thema "Kirche von oben" geht es dann zu einer Erkundung auf den Dachstuhl und auf die Türme der Elisabethkirche. Näheres in folgendem Bericht ...

Konfi(at)castle

Im September findet dann als gemeinsame Freizeit mit allen Marburger Konfirmanden das Konfi-Castle statt. Mit über 100 Teilnehmern 30 jungendlichen Teamern, den verschiedenen Pfarrern und einem tollen und abenteuerlichen Programm ist das für die meisten ein besonderes Erlebnis. Mehr dazu auf der Webseite des Stadtjugendpfarramtes: Konfi@castle
oder hier einen Bericht über das Konfi@Castle 2013 mit Videoclips aus der Arbeitsgruppe "All you need is Love"

Diakonieausflüge

Im September bespricht die Konfirmandengruppe meistens das Thema Diakonie und fragt wie der Glaube als Christen praktisch gelebt werden kann. Dazu macht die Gruppe Ausflüge und besucht Einrichtungen des Diakonischen Werkes, wie die Beratungsstellen oder den Kleiderladen.

Mehr über Jesus kennenlernen

In einem Projekt im Oktober, November versuchen wir einen Schwerpunkt auf das Kenenlernen der wichtigsten Person des christlichen Glaubens zu setzen. Mit Hilfe eines Filmes nähern wir uns der Gestalt Jesu und denken über seine Bedeutung für den Glauben nach.

Lichterkirche

Immer am 1. Advent feiert die Elisabethgemeinde um 17 Uhr die Lichterkirche. Zusammen mit den Pfadfindern haben die Konfirmanden die Aufgabe in die völlig dunkle Kirche das Licht vom Altar zu den Menschen zu tragen.

Durch die Liebe diene einer dem anderen

Unter diesem Motto aus dem Brief des Apostels Paulus an die Galater (Gal 5,13b) sind die Konfirmanden eingeladen am Leben der Gemeinde teilzunehmen und sich und den Glauben dabei auszuprobieren. Einige Dienste wie, "Gesangbuch austeilen", "Kerzen anzünden"oder "Kelch tragen" stehen im Zusammenhang mit den Gottesdiensten. Bei anderen Diensten geht es um Mitarbeit im Kirchenkiosk, beim Blumendienst, in diakonischen Einrichtungen, beim Seniorentreff oder bei Gemeindefesten. Auch eigene Ideen können eingebracht werden.

Vorstellungsgottesdienste und Prüfung

Durch selbst vorbereitete Elemente in verschiedenen Gottesdiensten über das Jahr hinweg, stellen die Konfirmandinnen  und Konfirmanden der Gemeinde vor, was sie auf ihrem Weg vom Glauben verstanden haben. Siehe Vorstellungsgottesdienst 2012 oder Vorstellungsgottesdienst 2013
In einem Prüfungsspiel zeigen sie, was sie gelernt haben.

Die Konfirmation

steht am Ende der Konfirmandenzeit. Meistens wird sie 2 oder 3 Wochen nach Ostern gefeiert. Am Samtagabend um 18 Uhr findet der Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation statt. Am Sonntag wird dann der feierliche Gottesdienst mit dem "Ja" der Konfirmandinnen und Konfirmanden und ihrer Einsegnung begangen. Siehe Bilder und Berichte von der Konfirmation 2012 oder der Konfirmation 2013